Sie wollen erfolgreich traden? Unabhängig bleiben, aber dennoch nicht auf das erforderliche Know-How anderer Händler und Experten verzichten? Dann sind Sie in unserem CFD Blog genau richtig.
Charttechnische Analysen & Setups
CFD-Blog von trading-house Broker - Ihr Online Broker für Day- & Swingtrading mit CFDs, Aktien, Futures und Forex seit 1998.

EUR/USD - Nach Notenbankertreffen sehr stark!

Vom 28.08.2017 um 09:18 Uhr

Liebe Trader,

Die letzten größeren Höchststände beim Euro/US-Dollar-Währungsverhältnis waren Mitte 2008 bei rund 1,6036 US-Dollar zu beobachten, anschließend ging es auf Jahre mit dem Euro begab. Dabei zog der Wert der Gemeinschaftswährung nahezu auf ein Verhältnis von 1:1 mit dem US-Dollar gleich. Doch eben nur fast, denn im Bereich von 1,04626 US-Dollar fand der der Euro einen Boden, ausgelöst durch eine merkliche Dollar-Abschwächung. Nur wenig später wurde auch schon ein entgegen gesetzter Trendkanal aufgestellt und führte kürzlich über das wichtige Schlüsselniveau zwischen 1,16163 bis 1,17138 US-Dollar aufwärts, wodurch ein klarer Doppelboden zustande gekommen ist und weitere Kursgewinne sicherstellen konnte. Der übergeordnete Abwärtstrendkanal seit den Hochs aus 2008 bleibt hiervon kurzfristig aber noch unberührt, trotzdem kann bis zu den höheren Widerstandsmarken noch ein Long-Investment ganz lohnenswert sein.

Long-Chance:

Der kurzfristig wichtigste Schritt für einen weiteren Kursanstieg des Euro wurde im Freitagshandel mit dem Ausbruch aus einer kleineren bullischen Flagge und über die Marke von 1,1828 US-Dollar vollzogen. Das jetzt hierdurch freigesetzt Aufwärtspotential dürfte zunächst in den Bereich von 1,2041 US-Dollar aufwärts reichen, was über ein entsprechendes Long-Investment nachgehandelt werden kann - bei Erreichen der Zwischenhochs aus November 2014 sowie des übergeordneten Abwärtstrendkanals um 1,2525 US-Dollar kann sogar eine überproportionale Rendite herausspringen. Bei einem direkten Long-Engagement sind Stops jedoch zunächst noch unterhalb von 1,1750 USD anzusetzen, fall es zeitweise Mal abwärts gehen sollte. Kritisch für das Währungspärchen wird es allerdings erst unterhalb von 1,1610 US-Dollar, weil dann Rücksetzer auf 1,1285, sowie möglicherweise noch auf 1,0900 US-Dollar drohen.

Wochenchart:
28082017WO

Tageschart:
28082017TAG

EUR/USD, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspärchens zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,19259 US-Dollar; 10:15 Uhr - Quelle: bluchart Professional Trader.

Diese Aktie können Sie mit dem Metatrader4 bei direktbroker-FX.de, für 2,95 EUR flat, handeln. Fordern Sie jetzt die Demo an.

Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis / Disclaimer
Diskutieren Sie zu dieser oder anderen Aktien im AD HOC NEWS Forum
Sagen Sie ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!