Sie wollen erfolgreich traden? Unabhängig bleiben, aber dennoch nicht auf das erforderliche Know-How anderer Händler und Experten verzichten? Dann sind Sie in unserem CFD Blog genau richtig.
Charttechnische Analysen & Setups
CFD-Blog von trading-house Broker - Ihr Online Broker für Day- & Swingtrading mit CFDs, Aktien, Futures und Forex seit 1998.

TecDax Index Analyse: Prickelnd ist das nicht!

Vom 28.11.2017 um 01:14 Uhr

Liebe Trader,

seit einigen Wochen hat die Volatilität beim deutschen Technologieindex TecDax merklich zugenommen, aber auch seitens der Indikatoren und Oszillatoren macht sich eine spürbare Veränderung bemerkbar. Dem Index scheint es zunehmend schwerer neue Hochs auszubilden, die besagten Hilfsinstrumente zeigen geradewegs nach unten. Mit steigenden Notierungen verträgt sich das nicht auf lange Dauer, eine größere Delle könnte bald folgen! Besonders der MACD schwächt sich zusehends ab und lässt auf eine schwindende Kaufstärke schließen. Außerdem befindet sich der TecDax-Index bereits seit den Verlaufstiefs von 1.489 Punkten aus Juni 2016 in einer andauernden Aufwärtsbewegung und fordert mit jedem neuen Kursplus eine längst hinfällige Korrektur. Noch müssen sich Investoren einige Tage bis Wochen gedulden, ehe sich tatsächlich handelbare Signale ergeben. Dies stellt lediglich den aktuellen Status dar und dient tendenziell als Ideengeber. Fakt bleibt aber der doch merkliche Abverkauf von Technologieunternehmen im Montagshandel, hier könnten kurzweilig bessere Chancen auf Anleger warten.

Short-Chance:

Es wurde in der letzten Woche versucht das Jahreshoch bei 2.599 Punkten abermals zu touchieren, jedoch misslang dieses Unterfangen und führte im Montagshandel zu merklichen Verlusten. Spekulativ könnten kurzfristig nun Abgaben zunächst auf die 50-Tage-Durchschnittslinie bei 2.483 Punkten einsetzen. Die entscheidende Kursmarke für ein Short-Signal wird jedoch erst unterhalb von 2.450 Punkten aktiviert und sollte weitere Abgaben auf die Vorhochs bei 2.329 Punkten auslösen. Eine passende Verlustbegrenzung kann bei einem eindeutigen Signal dann oberhalb von 2.525 Punkten angesetzt werden. Ein direkter Short-Einstieg ist hingegen oberhalb der aktuellen Jahreshochs abzusichern aber auch sehr viel risikoreicher. Ob der Index überhaupt noch in den letzten Wochen dieses Jahres die Kraft aufbringen kann auf frische Rekordhochs zu klettern, bleibt fraglich.

Wiederstände: 2.569 / 2.583 / 2.599 / 2.610 / 2.645 Punkte

Unterstützungen: 2.545 / 2.519 / 2.500 / 2.483 / 2.463 Punkte

Wochenchart:
28112017WO

Tageschart:
28112017TAG

TecDax-Index, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 2.563 Punkte; 01:00 Uhr - Quelle: bluchart Professional Trader.

Diesen Index können Sie mit dem Metatrader4 bei direktbroker-FX.de, für 2,95 EUR flat, handeln. Fordern Sie jetzt die Demo an.

Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis / Disclaimer
Diskutieren Sie zu dieser oder anderen Aktien im AD HOC NEWS Forum
Sagen Sie ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!